Taktile Bodenindikatoren, vor Ort angebracht

Auch auf Bahnsteigen und in Bahnhofshallen bringt TG Lining taktile Bodenindikatoren an, die mittels Schablonen vor Ort direkt auf dem Untergrund angebracht werden. Dadurch erhält man eine exzellente Anhaftung am jeweiligen Untergrund. Probleme infolge des Brechens oder Reißens einer ausgetrockneten oder porös gewordenen Zwischenschicht bzw. Klebeschicht sind so ausgeschlossen.

Eine eventuelle Vorbehandlung der Oberfläche zur Optimierung der Haftung wird ausschließlich vor Ort und nur an den Stellen vorgenommen, an denen die Streifen bzw. Noppen angebracht werden. So lässt sich vermeiden, dass neben den Leitstreifen und -noppen aufgeraute oder geglättete Zonen entstehen, was einer sehr klaren und einheitlichen Optik zugute kommt.

Die hohe technische Lebensdauer in Verbindung mit den niedrigen Instandhaltungskosten resultieren in niedrigen Lebenszykluskosten. Die Leitstreifen können auf nahezu jedem Untergrund angebracht werden. Und das minimalinvasiv, also ohne Bohren oder Sägen.

Das Bodengebundenes Blindenleitsystem aus Epoxydharz kann bei einer Verlegetemperatur von 10°C oder höher nach 12 Stunden zur Begehung frei gegeben werden und erfordern keine Nachbehandlung. Durch die Verwendung von Abdeckplatten bleibt der Bereich auch während der Verlegung für Fußgänger bzw. Reisende passierbar.

 

Aufbau: 4 parallele Streifen
Mittenabstand: 75 mm
Arbeitsbreite: 300 mm
Streifenlänge: 200-600 mm
Streifenbreite: Basis 30 mm, Spitze 22-25 mm
Streifenhöhe: 4 bis 5mm über Bodenniveau, abhängig von Innen- oder Außenverlegung und Untergrund
Fugenmaß: 30 mm Unterbrechung in Längsrichtung zur einfacheren Schmutz- und Wasserableitung bei der Reinigung

USP's

  • Minimalinvasiv
  • Optimale Haftung
  • Funktionell bei gleichzeitig schöner Optik
  • Wartungsarm
  • Niedrige Lebenszykluskosten
  • Gemäß DIN 32984