Aufmerksamkeits-
markierung für Freiräume, vor Ort angebracht

Im öffentlichen Raum verlegt TG Lining Aufmerksamkeitsmarkierungen aus Epoxidharz, die Blinde und Sehbehinderte darauf hinweisen sollen, dass sie sich einem Bereich nähern, an dem erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich ist, beispielsweise ein Fußgängerüberweg oder eine Straßenkreuzung, eine Treppe oder das Ende der Bodenindikatoren.

Wie für die Leitstreifen, gilt auch für die Noppen aus Epoxidharz, dass sie mittels Schablonen vor Ort direkt auf dem Untergrund angebracht werden. Dadurch erhält man eine exzellente Anhaftung auf nahezu jeder Art von Untergrund, ohne dass Bohren, Kleben oder Sägen erforderlich wäre.

Die Aufmerksamkeitsmarkierungen können bei einer Verlegetemperatur von 10°C oder höher nach 12 Stunden zur Begehung frei gegeben werden und erfordern keine Nachbehandlung. Durch die Verwendung von Abdeckplatten bleibt der Bereich auch während der Verlegung für Fußgänger begehbar.

 

Noppen, technische Spezifikationen
Basis Ø: 25 mm
Spitze Ø: 15 mm
Höhe: 5 mm
Mittenabstand: 60 mm bei orthogonaler Verlegung (rechtwinklig), 80 mm diagonaler Verlegung
Fugenmaß: 35 mm orthogonal, 55 mm diagonal
Oberflächenbeschaffenheit: Profil mit Anti-Rutsch-Funktion
Tiefe Noppenfeld: 60 cm
Breite Noppenfeld: Abhängig von der Breite der Fahrbahn bzw. von Zweck/Funktion

USP's

  • Minimalinvasiv
  • Optimale Haftung
  • Funktionell bei gleichzeitig schöner Optik
  • Wartungsarm
  • Niedrige Lebenszykluskosten
  • Gemäß DIN 32984